MÄRZ 2017

Jetzt, Ende Frebruar/Anfang März liegt schon ein Hauch von Frühling in der Luft. Noch tut sich nicht ganz so viel im Garten. Die ersten Winterlinge blühen und vor-witzige Krokusse strecken ihre grünen Spitzen der Sonnne entgegen. Die letzten Februartage habe ich genutzt um die Stauden und Gräser zu schneiden, denn zwischen ihnen treiben schon die Blätter der ersten Frühlingszwiebeln. Jetzt heisst es besonders vorsichtig vorzugehen. Nach dem Schnitt wird noch Kompost auf den Beeten verteilt, so dass alle Stauden und Sträucher ausreichend mit Nährstoffen versorgt sind. Der Rasen hat im schattigen Bereich stark gelitten und muss sehr wahrscheinlich neu eingesät werden. Dafür ist es aber noch zu kalt. Wieder einmal ist Geduld angesagt und der Gärtner wartet auf wärmere und sonnigere Tage.




                                Die ersten Krokusse blühen Anfang März

 

 

 

 

 

 

                                     Ein Teil meiner Lenzrosenkollektion




            Hin und wieder kann es noch die ein oder andere frostige Nacht geben




 

 

 

 

          Tulpen in Töpfen sorgen für Farbtupfer im sonst noch trüben Garten